2.Liga Süd: Hofheim an der Spitze – Bayern-Power zum Jahresende

Alles deutete auf einen Zweikampf um die Herbstmeisterschaft zwischen Offenburg und Bischmisheim hin, doch am Ende war es der TV Hofheim, der mit zwei klaren Siegen die Tabellenführung übernehmen konnte.

Dicht gedrängt folgen mit Offenburg, Remagen sowie den Zweitvertretungen aus Bischmisheim und Dortelweil vier weitere Teams mit maximal drei Punkten Abstand.

Ins gesicherte Mittelfeld spielten sich Geretsried und Marktheidenfeld, die in ihren beiden Begegnungen jeweils punkten konnten, wobei Geretsried erstmals mit Antonia Schaller und Oliver Roth beide Leistungsträger einsetzen konnte.

„Mannschaft des Wochenendes“ war gemeinsam mit Geretsried eindeutig Neuhausen-Nymphenburg 2, die sich nicht nur im Kellerderby gegen Fischbach durchsetzen konnten, sondern auch am Sonntag gegen den BCB. Hier wussten vor allem Pia Becher und Justin Seibel zu überzeugen.

Auf den Abstiegsplätzen überwintern nun Fischbach und Neuhofen, die sicherlich die Hoffnung nicht aufgeben werden, aber sicherlich nur geringe Chancen haben, am Ende den rettenden 9. Platz zu ergttern.

Erfolgreichste Spielerin der Hinrunde ist Mareike Bittner (TV Hofheim), die alle ihre 18 Matches als Siegerin beendete. Bei den Herren spielten Oliver Schmidt aus Remagen (13:1) und Karl Kert aus Offenburg (15:3) eine besonders starke erste Saisonhälfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.