Auftaktniederlagen für Geretsried

von Sascha Gnalian

Der TuS Geretsried verliert seine zwei Heimspiele in der 2.Liga Süd. Als Aufsteiger gab es mit 0:7 gegen den
TV Hofheim eine herbe Niederlage. Geschwächt durch den Ausfall von Mark Brady und Jiri Louda, die beide
aufgrund der Coronapandemie nicht einreisen durften, war an dem ersten Spieltag für die 1. Mannschaft des TuS
Geretsried nicht mehr zu holen
Die 3:4 Niederlage gegen den BC Remagen, die für Geretsried aber den ersten Punkt bedeutet, hätte auch
4:3 enden können. Im Mixed mit Samuel Gnalian und Michelle Deschle fehlte im fünften, dem Entscheidung
Satz, nicht viel, mit 10:12 hatte Remagen da das glücklichere Ende. Nach dem die beiden Herrendoppel
verloren wurden konnte das Damendoppel, Antonia Schaller/Michelle Deschle, den ersten Punkt holen.
Anschließend gewann Antonia auch ihr Einzel glatt in drei Sätzen. Diese erweckte Zuversicht hatte auch
Noah Gnalian mit ins Einzel-Spiel genommen. Nach dem 0:11 im ersten Satz, begeisterte er mit seiner
Einstellung: Jetzt erst recht. Er konnte das Spiel drehen und gewann das Einzel mit 11:9 im fünften Satz.
Das abschließende zweite Herreneinzel ging jedoch an den BC Remagen und somit musste sich Geretsried mit einem
Punkt am ersten Wochenende zufrieden geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.