Jan Ø. Jørgensen wechselt zu Schorndorf

Paukenschlag in Schorndorf! Mit Jan Ø. Jørgensen wechselt ein international bekannter Weltstar zum Aufsteiger aus Baden-Württemberg. Damit folgt die ehemalige Nummer 2 der Weltrangliste seiner Frau Stine Jørgensen, die künftig für den deutschen Handballmeister SG BBM Bietigheim auflaufen wird.

Die Vita des 32 Jährigen ist höchst beeindruckend und macht ihm zum erfolgreichsten Spieler in den Kadern aller Bundesligisten. Der im dänischen Aalborg geborene Modellathlet ist seit 2005 Badminton-Profi. 2015 belegte er bei den Weltmeisterschaften in Jakarta Platz Drei und holte somit die Bronzemedaille für Dänemark. Mit seinen Nationalmannschaftskollegen gewann er 2016 die Teamweltmeisterschaft, den Thomas Cup. 2014 holte sich Jørgensen in Kasan bei den Europameisterschaften den Titel im Einzel. Phänomenale siebenmal siegte er mit Dänemark bei Mannschaftseuropameisterschaften.

Große Turniersiege stehen ebenfalls auf der Erfolgsliste. So die Indonesia Open, Denmark Open und die French Open. Wenn Jan Ø. Jørgensen (32) für Schorndorf in der 1. Bundesliga aufläuft, dann ist er mit Abstand der erfolgreichste und beste Spieler, welcher wohl jemals in der Bundesliga gespielt hat. Gegen den deutschen Ausnahmespieler der jüngeren Vergangenheit, Marc Zwiebler, gewann der Däne neun von elf Begegnungen. Sicherlich bleibt abzuwarten wie sich die Saison entwickelt, aber alle Badmintonfans dürfen gespannt sein, wie oft Jan Ø. Jørgensen wirklich für die SG Schorndorf zum Schläger greift. Wenn er aufläuft ist Badminton von Weltformat garantiert und die Geschichte der Badminton Bundesliga um ein aufregendes Kapitel reicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.