Luxusprobleme in der 1. Bundesliga

Die WM-Endrunde für gemischte Mannschaften (Sudirman-Cup) wurde nach Finnland vergeben und in die Woche 26. September bis 3.Oktober verlegt. Dies kollidierte mit dem vorher festgelegten Spielplan der Bundesliga.

Die DBLV-Spielordnung sieht vor, dass bei solch gewichtigen Terminänderungen Spieltage verändert werden können. Von diesem Recht machten Wittorf, Lüdinghausen, Bischmisheim und Dortelweil aktiv Gebrauch, Refrath und Wipperfeld zogen die genannte Option nicht.

Wenig Rücksicht auf die Clubs nahmen die DBV-Verantwortlichen bei der Kaderzusammenstellung. Für die 3 Matches gegen Korea, Chinese Taipeh und Tahiti nominierte man insgesamt 8 Herren und 8 Damen. Da pro Begegnung nur 5 Spiele ausgetragen werden, bleiben für jeden der 16 Akteure im Schnitt 1,5 Spiele in einer Woche.

Dieses Beispiel macht die Krux für die Vereine mit starken deutschen Spielern deutlich: Nach Corona reichen die Wochenenden nicht aus, um auf allen Hochzeiten zu tanzen. Anders ausgedrückt: Wipperfeld und Refrath (je 4), Bischmisheim (3) und Lüdinghausen (3, siehe Foto) und mit Abstrichen Dortelweil und Trittau (je 1) haben ein Luxusproblem: Deutsche Nationalspieler.

Dies führt nun dazu, dass sich der 3 und 4. Spieltag über drei Wochenenden strecken und das Tabellenbild noch schiefer wird, als bei 11 Teams sowieso schon ist.

Was gibt es rein Sportliches zu vermelden?

Die beiden Teams aus der Gruppe SüdOst, Schorndorf und Neuhausen haben Heimrecht gegen die Mannschaften aus der Gruppe Mitte Bischmisheim und Dortelweil. Vielleicht liegt hier eine erste kleinere Überraschung in der Luft?

Auch die Auswärtsspiele von Lüdinghausen in Beuel und Wipperfeld dürften sehr interessant werden, von daher:

TOP-Spiel des Wochenendes:

Samstag, 13 Uhr: 1.BC Wipperfeld – Union Lüdinghausen

Alle Spiele werden LIVE zu sehen sein auf: https://sportdeutschland.tv/

Die LIVETICKER sind abrufbar unter: https://b.aufschlagwechsel.de/

#badmintonbundesliga

1 thought on “Luxusprobleme in der 1. Bundesliga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.